Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. Juni 2012 1 18 /06 /Juni /2012 17:05

Ich nehme meine Hand, entfalte sie von der Faust zur offenen Fläche.

Erinnere mich daran, wie sich ein kleiner Spatz damals als ich so klein war im Park auf diese setzte, da sie Brotkrumen hielt.

Ich betrachte sie genau. Und just breche in Tränen aus. Stumme Tränen, denn weinen darf ich ja nicht, sonst wird das Auge wieder schmerzhaft.

Ich möchte gar nicht wahr haben, was bittere Realität ist:

Genau diese Hand lässt mich daran denken, dass jeder Mensch sein Leben selbst beeinflussen kann, selbst "in der Hand" hat - was er tut, was er wird, in welche Richtung er zeigt.

Aber ich?

Meine Zukunft wurde in die Hand eines anderen Menschen gelegt.

Meine Zukunft habe ich gewählt, doch ist fraglich ob ich die Chance bekomme, sie zu "leben".

Ein anderer Mensch hat die Entscheidungsgewalt und ich kann nichts tun. Ich versuche zwar, in die richtige Richtung zu lenken, doch das Ergebnis liegt nicht in meiner HAND.

Bin schon so kraftlos und noch mehr Kraft wird mir jetzt abverlangt.

Zu kämpfen, mein Bestes zu geben, die Wege freizuschaufeln soweit es mir irgend möglich ist.

 

Ich sitze hier. Und warte. Auf Mittwoch.

Mittwoch erst geht es endweder VORWAERTS oder RUECKWAERTS.

 

Hände sind etwas schönes.

Sie können zärtlich sein, gefühlvoll. Können streicheln, trösten.

Sie können hungrige Spatzen füttern.

Laden ein. Sie können ERSCHAFFEN.

 

Jedoch können sie auch vernichten.

Vielleicht vernichtet diese Hand meine Hoffnung.

Vielleicht vernichtet diese Hand meine Chance auf ein "normales" Leben.

 

Und ich denke daran, dass es nicht nur mir so geht.

Auch anderen Menschen wurde ungewollt, unverschuldet! die Entscheidungsgewalt entrissen.

Und auch sie sitzen da und hoffen wahrscheinlich, wie ich, dass sich alles zum Guten wenden wird.

 

Wie schrieb schon Antoine de Saint-Exupéry:

"Die großen Leute haben eine Vorliebe für Zahlen. Wenn ihr ihnen von einem neuen Freund erzählt, befragen sie euch nie über das Wesentliche.
Sie fragen euch nie: Wie ist der Klang seiner Stimme? Welche Spiele liebt er am meisten? Sammelt er Schmetterlinge?
Sie fragen euch. Wie alt ist er? Wieviel Brüder hat er? Wieviel wiegt er? Wieviel verdient sein Vater? Dann erst glauben sie ihn zu kennen."

Anhand von Zahlen wird also nun bestimmt, wie es weitergeht. Wie MEIN LEBEN weitergeht. Oder auch nicht.
Anhand von Zahlen, Fakten und Formularen.

 

Und ich sitze hier - und hoffe.

Immernoch.

 

Und ich weigere mich momentan, aufzugeben.

Weiterkämpfen werde ich, solange ich noch kann.

Weiterkämpfen werde ich, bis zum Ende.

Ich bin nicht bereit.

Denn dann würde ich mich selbst aufgeben...

 

 


 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by rueckwaerts - in ..rueckwaerts
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Was Isn Das Hier?

  • : Blog von rueckwaerts
  • Blog von rueckwaerts
  • : Was erzählt uns die Welt? Warum schweigt sie so oft, wenn wir selber schreien. Vorwaerts? Rueckwaerts? Wie geht man mit einer Krankheit um, die einen in vielen Situationen beeinträchtigt und oft zurückwirft? Meine Philosophie vom Leben. Kritik, Fragestellungen. Erzählungen. Gedichte..
  • Kontakt

Im Detail liegt das Wunder..

 


Suchen

Neueste Infos

So ihr Lieben (: 

 

 

 

 

Ab sofort könnt ihr euch die meisten Artikel in den Kapiteln

"Akanthamöben..und das Auge macht Krawall!-Verlauf"

und "Akanthamöben..und das Auge macht Krawall!-Gedanken" anhören!

Hierzu müsst ihr nur das zum Artikel gleichnamige Video anklicken,

welches sich je unter oder über dem Text befindet.

Die noch fehlenden Artikel werden auch bald vertont, bitte um etwas Geduld ;) Frisst doch alles recht viel Zeit, weshalb ich nicht immer sofort dazu komme, das Geschriebene auch in auditiver Form bereitzustellen.

 

 


Zudem: Wenn ihr auf einer Seite landet, auf der Musik losspielt und

diese aber nicht euer Fall ist, einfach runterscrollen. Der Player befindet

sich dann in einem meiner Artikel.

Da ich alles recht schlicht halte, ist er auch auf Anhieb zu erkennen ;)

Ein so kleines Kästchen, wo ihr einfach auf Pause klickt.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß.

 

 


DSC00051.JPG