Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Mai 2012 4 24 /05 /Mai /2012 14:40

Mit dem Pizza-Auto fuhr ich durch die unendlichen Weiten des Himmels.

Entdeckte den Horizont, der meine Augen fesselte und nicht mehr losließ.

Lieferte gerade eine Bestellung aus, die Frau war unhöflich,  schaute mich abwertend an.

Das macht nichts, ich kenne diese Blicke zur Genüge!

Hab mich damit abgefunden. Es gibt solche und solche.

 

Ist eine weite Tour, in irgend so ein Kaff außerhalb von Leipzig.

Unser Liefergebiet ist auch sehr groß, weite Touren keine Seltenheit.

Das macht nichts. Kann ich im Auto eine rauchen! Oder auch zwei…

 

Ich habe noch eine viertel Stunde zu fahren, eh ich im Laden bin und der Ablauf wieder von vorne beginnt:

Rein.

Tasche nehmen.

Straße bei Google nachschauen.

Ausloggen.

Losfahren.

Klingeln.

„Guten Tag, hier ihr Pizzadienst“

Pizza geben.

Geld kassieren.

Zum Laden fahren.

 

Geld hab ich gerade kassiert, also wieder ab zum Laden.

Lange Touren können gefährlich werden. Wenn es dem Menschen nicht gut geht, er nachdenkt. Wieder zu viel nachdenkt. Wobei ich mich manchmal frage, ob es ein zu viel gibt.

Aber anscheinend schon.

Dann fesselt einen ein farbenfroher Himmel viel schneller. Du kommst in Versuchung. Anzuhalten und nicht mehr zurückzufahren.

Oder um 180° zu wenden und abzuhauen.

Wenn man nachdenkt, kommen einem öfter solche Gedanken.

Komischerweise erst recht, wenn dir die Schönheit der Natur bewusst wird.

Dann spürst du, ohne dass es dir bewusst ist, dass es noch viel Schöneres geben muss auf der Welt.

Es zieht dich weg, du willst einfach nur losfahren oder –laufen.

Dem Himmel entgegen, der solch unbeschreiblich schöne Farbe zur Schau stellt.

Dann noch „Dreamers“ von Jack Savoretti. Oder „Always something better”, den Trentemoller Remix, alles vorbei.

Willst du dein Leben leben und abhauen. Nicht mal flüchten, nur leben.

 

Und ich habe es wieder nicht getan.

 

 


 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by rueckwaerts - in ..rueckwaerts
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Was Isn Das Hier?

  • : Blog von rueckwaerts
  • Blog von rueckwaerts
  • : Was erzählt uns die Welt? Warum schweigt sie so oft, wenn wir selber schreien. Vorwaerts? Rueckwaerts? Wie geht man mit einer Krankheit um, die einen in vielen Situationen beeinträchtigt und oft zurückwirft? Meine Philosophie vom Leben. Kritik, Fragestellungen. Erzählungen. Gedichte..
  • Kontakt

Im Detail liegt das Wunder..

 


Suchen

Neueste Infos

So ihr Lieben (: 

 

 

 

 

Ab sofort könnt ihr euch die meisten Artikel in den Kapiteln

"Akanthamöben..und das Auge macht Krawall!-Verlauf"

und "Akanthamöben..und das Auge macht Krawall!-Gedanken" anhören!

Hierzu müsst ihr nur das zum Artikel gleichnamige Video anklicken,

welches sich je unter oder über dem Text befindet.

Die noch fehlenden Artikel werden auch bald vertont, bitte um etwas Geduld ;) Frisst doch alles recht viel Zeit, weshalb ich nicht immer sofort dazu komme, das Geschriebene auch in auditiver Form bereitzustellen.

 

 


Zudem: Wenn ihr auf einer Seite landet, auf der Musik losspielt und

diese aber nicht euer Fall ist, einfach runterscrollen. Der Player befindet

sich dann in einem meiner Artikel.

Da ich alles recht schlicht halte, ist er auch auf Anhieb zu erkennen ;)

Ein so kleines Kästchen, wo ihr einfach auf Pause klickt.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß.

 

 


DSC00051.JPG