Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
4. November 2011 5 04 /11 /November /2011 22:07
 Nov. 11 

"Jeder ist sich selbst der nächste!"

 

..diese vielumstrittene Weisheit ist leider allzu wahr und sollte von jedem ernst genommen werde.

 

Natürlich ist es wichtig, für andere Menschen, die einem wichtig sind, da zu sein.

Sie zu unterstützen, wenn sie Kummer haben und/oder Probleme auftauchen.

Schon alleine aus dem Aspekt her, dass man selber ja auch immermal Hilfe braucht oder einfach nur ein paar Ohren, die einem zuhören.

 

Jedoch habe ich gelernt, dass man vor allem immer sich selbst schützen sollte.

Tut einem ein Mensch nicht gut - zehrt er nur Kraft, als dass er auch dich bereichert- solltest du dir überlegen, inwieweit dies eine Freundschaft ist.

 

Was ist Freundschaft?

Was ist Liebe?

 

Diese beiden Begriffe sind auch für mich noch undefinierbar.

Man kann meiner Meinung nach nicht in Worte fassen, was alles Freundschaft und Liebe beinhaltet.

Jeder Mensch empfindet Liebe anders.

Für jeden gibt es in einer Freundschaft unterschiedlich wichtige Faktoren.

Wo einigen mehr an Ehrlichkeit liegt, ist für andere Loyalität oder Spaß wichtiger.

Doch egal, wie eine Freundschaft aussieht, wie sie sich gestaltet, wo die Schwerpunkte dieser Freundschaft liegen- eine Freundschaft ist es nur, wenn beide geben und gleichzeitig nehmen.

Genauso ist es in einer Beziehung.

 

Eine Freundin von mir erzählte mir letztens einige Sachen von ihrem (jetzt) Ex-Freund, die mich wirklich schockierten.

Sie hegte sehr tiefe Gefühle für ihn und wollte diese Beziehung mit ihm.

Sie erzählte mir von Lügen, Misstrauen ihm gegenüber, Schuldzuweisungen ihr gegenüber, Unverständnis und viele andere Sachen, aus denen hervor ging, dass sie ihn zwar liebt, aber dass er sie auf Dauer fertig macht.

In einer solchen Lage muss man fähig sein, sich selbst zu schützen und diese Beziehung aufzugeben, ehe sie einen selbst negativ verändert und man immer wieder eine innere Unruhe und Verunsicherung spürt.

 

Dazu ist es absolut notwendig, dass man sich selbst liebt und schätzt. Tut man das nicht, kann man das auch nicht von anderen erwarten.

Selbstkritik ist wichtig, jedoch in gesunder Kombination mit Selbstachtung.

Schätze dich und du wirst auch von anderen geschätzt.

Fordere ein, was dir absolut notwendig scheint, um eine Beziehung (egal welcher Art) aufrecht erhalten zu können.

Natürlich sind hier und da Kompromisse wichtig und fördern das Verhältnis und das Wertschätzen, jedoch sollte keine Beziehung ein einziger Kompromiss sein.

 

Wenn ein Mensch also nur von dir zehrt und verlangt, dass du ihm zuhörst, Tag und Nacht, immer da bist, dich selbst einschränkst und du selber nie über dich reden kannst- so wird dies keine Zukunft haben.

Wenn du dich verstellen musst, um Anerkennung zu erlangen, so gib ihn oder sie auf!

Wenn ein Mensch all deine Kraft fordert, ohne einmal auf seine eigene Art Dankbarkeit und Wertschätzung zu zeigen, ohne dich einmal zu fragen, wie es dir geht oder deine Probleme einfach übergeht- so dass dein Herz immer schwerer wird- solltest du dich von diesem Menschen lösen.

Um deiner selbst willen!

 

Jeder muss auf sich selber achten, denn dies können oftmals nicht andere übernehmen.

Selbstschutz ist wichtig, auch wenn dies manchmal bedeutet, sich einzugestehen, dass ein Freund gar keiner ist.

Dass man lange mit einer Lüge gelebt hat.

 

Lerne, dich zu lieben.

Lerne, dich zu schätzen.

Lerne, dies auch von anderen zu verlangen.

Und dein Leben erscheint dir in einem neuen Licht!

 

 


 

 

Repost 0
Published by rueckwaerts - in ..rueckwaerts
Kommentiere diesen Post

Was Isn Das Hier?

  • : Blog von rueckwaerts
  • Blog von rueckwaerts
  • : Was erzählt uns die Welt? Warum schweigt sie so oft, wenn wir selber schreien. Vorwaerts? Rueckwaerts? Wie geht man mit einer Krankheit um, die einen in vielen Situationen beeinträchtigt und oft zurückwirft? Meine Philosophie vom Leben. Kritik, Fragestellungen. Erzählungen. Gedichte..
  • Kontakt

Im Detail liegt das Wunder..

 


Suchen

Neueste Infos

So ihr Lieben (: 

 

 

 

 

Ab sofort könnt ihr euch die meisten Artikel in den Kapiteln

"Akanthamöben..und das Auge macht Krawall!-Verlauf"

und "Akanthamöben..und das Auge macht Krawall!-Gedanken" anhören!

Hierzu müsst ihr nur das zum Artikel gleichnamige Video anklicken,

welches sich je unter oder über dem Text befindet.

Die noch fehlenden Artikel werden auch bald vertont, bitte um etwas Geduld ;) Frisst doch alles recht viel Zeit, weshalb ich nicht immer sofort dazu komme, das Geschriebene auch in auditiver Form bereitzustellen.

 

 


Zudem: Wenn ihr auf einer Seite landet, auf der Musik losspielt und

diese aber nicht euer Fall ist, einfach runterscrollen. Der Player befindet

sich dann in einem meiner Artikel.

Da ich alles recht schlicht halte, ist er auch auf Anhieb zu erkennen ;)

Ein so kleines Kästchen, wo ihr einfach auf Pause klickt.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß.

 

 


DSC00051.JPG